Zugang

Das Kloster gehört heutzutage zum Bistum Paramythias, Filiates und Giromeri. Die Mönche leben im Kloster nach der koenobitischen Lebensregel aber auch nach dem Typikon. Heutzutage leben vier Mönche im Kloster; Pilger sind immer willkommen - von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Das Kloster ist 8 km von Filiates, 23km von Igoumenitsa und 75 km von Ioannina entfernt.

Eine Landkarte der Umgebung können Sie hier finden.

Weitere Sehenswürdigkeiten

In der nahen Umgebung des Klosters befinden sich weitere interessante Dankmäler und erwähnenswerte Metochi des heiligen MinasOrte, wie die traditionellen Dörfer Giromeri, Phiniki, Phaneromeni, Sideri und Plaision;  der malerische Strand von Sagiada; die volkskundlichen Museen von Phiniki und Tsamanta; die legendären Dörfer am Berg Mourgana mit seiner wilden Schönheit, mit dem historischen Kloster des Heiligen Georgios Kamytsianis und der Meteor von Epirous dessen umliegendes Land zur religiösen Institution des Heiligen Minas in Kokkinolithari gehört..